Das Geheimnis meiner Selbstständigkeit als Zauberer

Mit dieser simplen Methode erreiche ich meine Ziele

Mein Geheimnis für meine Karriere als Zauberer ist wie alles Wichtige sehr simpel. Ich fasse es mal mit einem Wort zusammen. DRANBLEIBEN

Jetzt denken Sie na klar, ist logisch. Wenn man aber darüber nachdenkt entstehen plötzlich Probleme. Wie kann man sich immer in kleinen Schritten verbessern, um wirklich dranzubleiben?

Ich persönlich verstehe es als Prozess oder eine Reise. Lange hat es mich gedauert diese Einstellung umzusetzen. Denn keinen Endpunkt zu haben, sondern nur kleine Teilziele, ist gewöhnungsbedürftig.

Bedenken Sie bitte dabei folgende Voraussetzungen:

Das eigene Tempo. Es ist doch völlig egal, was andere Künstler erreichen. Diese Ziele passen vielleicht gar nicht für Ihre Idee der eigenen Zauberkunst. Ich muss erst einmal wissen, was ich will. In welchen Rahmen kann ich gut arbeiten und unter welchen Umständen bleibe ich langfristig motiviert.

Die eigenen Umstände. Es ist ein großer Unterschied, ob Sie Familie haben oder nicht. Oder aus welchen Umfeld Sie kommen und wie Ihre Idee der Selbständigkeit gesehen wird. Sind Rücklagen zum Start da? Es gibt also viele verschieden Startpositionen.

Wie nun gelingt genau dieses Dranbleiben?

Ich beschreibe Ihnen nun meine eigene Weise kontinuierlich weiterzuarbeiten. Denn das Dranbleiben ohne festen Rahmen, wie auf einer Arbeitsstelle, ist schwierig.

Zuerst einmal habe ich verschiedene Aufgabenfelder:

  • Zauberkunst. Darunter fallen Training bestehender und neuer Tricks und Techniken. Ich suche immer nach neuen Ideen und lese sehr gerne Bücher. Wie kann ich meine Gäste für Zaubershows begeistern?
  • Sichtbarkeit. Wie überzeuge ich meine Kunden, die zu mir passen. Es braucht Texte, Webseite, Newsletter und Drucksachen. Dahinter stehen weitreichende Überlegungen, um Kunden wirklich zu überzeugen.
  • Büro. Es werden Briefe versendet und Anrufe getätigt.
  • Theater. Wie können sich meine Gäste wohlfühlen?

Wie kann ich aus diesen Aufgaben am besten umsetzen?

NUR EINE AUFGABE AUS DEM BEREICH ZAUBERKUNST ODER SICHTBARKEIT PRO TAG. Ja wirklich. Ich gebe Ihnen ein Beispiel:

Ich nehme aus einem Themengebiet eine Aufgabe. Zum Beispiel dieser Blogbeitrag. Das ist eine neue Seite auf meiner Webseite. Ich habe mir dafür an einem anderen Tag Überschriften für Beiträge ausgedacht, die mich selbst interessieren. Jetzt also diese Überschrift. Ich denke darüber nach und schreibe sofort die ersten Sätze. Nach gut neunzig Minuten steht der Rohtext. Dann überarbeite ich den Text, ein Bild suchen und den Text in meinem Blog veröffentlichen. Alles zusammen hat drei Stunden gedauert und ich habe diese geplante Aufgabe geschafft. Tagesziel erreicht.

Wenn die Aufgabe größer ist, dann habe ich eben viele Tagesaufgaben nacheinander. Wann welches Ziel ansteht, zeigt dann die Erfahrung.

Wenn ich jeden Tag so nutze, komme ich Schritt für Schritt weiter auf meiner Reise zum guten Zauberer.

>> Meine aktuelle Zaubershow

>> zurück zum Blog